AllgemeinRatgeber

Faber Sofortgeld-Bingo seriös?

Einfach kostenlos anrufen und sofort Geld gewinnen? Das Faber Sofortgeld-Bingo verspricht jeden Tag Gewinner. In der aktuell kursierenden Werbung (u.a. Einkauf-Aktuell Anzeige) wird ein Bingo-Feld samt 16 Bingozahlen dargestellt. Bei einer kompletten Reihe fordert die Reklame zum Anruf auf und bietet Gewinne von 25.000 Euro sowie eine Sonderchance auf eine Million Euro. Klingt zu gut um wahr zu sein? Ist es auch. Warum das Sofortgeld-Bingo nicht seriös ist und was hinter den Gewinn-Versprechen wirklich steckt.

Nachtrag vom 18. Dezember 2023: die Werbebeilagen kursieren weiterhin in Deutschland und mittlerweile bietet Faber das Sofortgeld-Bingo auch online auf ihrer Webseite an. Die ständige Verfügbarkeit der Aktion und unsere zahlreichen Kommentatoren im Artikel beweisen, dass ein „Bingo“ bei diesem Spiel praktisch wertlos ist.

Erfahrungen mit Faber

Wir kennen die Faber Werbung bereits gut. Seit Herbst 2021 wirbt das Unternehmen mit dem Renten-Bingo und zuvor mit eigenen Rubbellosen, Lotterie-Gewinnspielen, Glücksrad und Co.

Der Trick ist hierbei immer der Selbe: man hat immer gewonnen – es wurde bis heute noch keine Niete bei diesen Faber-Aktionen entdeckt – und soll daraufhin mit dem angeblich persönlichen Teilnahmecode bei einer Hotline anrufen, bei der aktuellen Aktion ist das die 0800/2200013. Im Telefongespräch stellt sich dann heraus, dass man meist doch nicht einen Sofortgewinn erhält. Denn in den winzigen Teilnahmebedingungen wird erklärt, dass es sich nicht um einen Gewinn, sondern eine Gewinnchance handelt. Man habe aber viele weitere spannende Spielangebote für die Sofortgeld-Bingo Teilnehmer. Diese sind jedoch nicht kostenlos, sondern werden kostenpflichtig jeden Monat bezahlt: Lotterie-Abonnements.

Deswegen schrieben wir schon Renten-Bingo-Artikel, dass es sich eindeutig um eine Abofalle handelt. Darum ist die Teilnahme auch nur per Telefonanruf möglich. Ein Werbegespräch lässt sich auf anderen Wegen nicht so gut durchführen und geschulte Callcenter-Mitarbeiter können subtil Druck ausüben, um den Anrufer praktisch unbemerkt ein Abo abschließen zu lassen.

Anzeige „Das sensationelle Sofortgeld-BINGO“, gesehen am 15.07.2022 in der Einkauf Aktuell

Gewinnchancen beim Sofortgeld-Bingo

Noch nicht überzeugt, beim Sofortgeld-Bingo nicht anzurufen? Dann analysieren wir mal die Teilnahmebedingungen, die die Gewinnchancen erklären. Hier gewinnt man auf jeden Fall neue Mathekenntnisse. Um es den Skeptikern etwas schwieriger zu machen, wird nämlich mit dem Kehrwert gearbeitet:

Der Reihe nach wird ermittelt, ob ein Preis getroffen wird. Dies geschieht jeweils zu einer Wahrscheinlichkeit, die sich aus dem Kehrwert des Betrags in Euro ergibt (z. B. 1/100 bei 100,- Euro), bei Preisen über 1.000,- Euro mit einem Hundertstel der vorgenannten berechneten Wahrscheinlichkeit. Diese Ziehungen werden – gegebenenfalls auch wiederholt – durchgeführt, bis 3 Preise getroffen werden.

Dies ist eine wirklich ungewöhnlich komplizierte Darstellung der Gewinnchance. Fairerweise sollte man hierbei sagen, dass die Chance von 1/100 auf 100 Euro, also immerhin 1%, eine eigentlich ganz faire Chance für ein kostenloses Gewinnspiel ist. Allerdings wird ebenfalls gesagt, dass es insgesamt nur drei Preise pro Tag gibt. Bei der reichweitenstarken Werbung wird es aber deutlich mehr als drei Anrufer pro Tag geben.

Hat man – wie wir – ein Bingo für 15.000 Euro, bedeutet dies, dass wir eine Chance von 1/1500000 haben (Kehrwert von 15.000 mal 100). In Prozent umgerechnet sind wir bei weit unter 0,01%. Obendrein gibt es pro Tag insgesamt nur drei Preise, sodass die Chance auf Großgewinne praktisch ausgeschlossen ist, weil deutlich eher 100€ und 200€-Preise die drei Tagespreise belegen werden.

"Sofortgeld Bingo" auf Startseite von Faber.de mit "Jeden Tag" Versprechen
„Sofortgeld Bingo“ auf Startseite von Faber.de mit „Jeden Tag“ Versprechen

Gewinnversprechen im Wahrheitscheck

Schauen wir uns zuletzt die markanten Werbeversprechen der Sofortgeldbingo-Werbung an. So gäbs jeden Tag Gewinner, Gewinnauszahlungen und Gewinnchancen bis 25.000 €. Ist dies gelogen? Nein, aber:

  • Jeden Tag Gewinner & Gewinnauszahlungen: dieses Versprechen stimmt, jedoch sind die Teilnahmebedingungen so formuliert, dass in fast allen Fällen nur dreimal 100 Euro am Tag gewonnen werden
  • Jeden Tag Gewinnchancen bis 25.000 Euro: dieses Versprechen ist stark irreführend, denn unabhängig von welchem Bingo-Gewinn werden maximal drei Gewinne verlost am Tag. Je höher der Gewinn, desto niedriger die Gewinnchance. Zusätzlich gilt: Gewinne unter 1.000 Euro haben die hundertfache Gewinnchance, sodass Gewinne über 1.000 € nahezu ausgeschlossen sind.

Weitere Informationen und Hintergründe im Bericht: Inside Faber LOTTO – das Geschäft mit den Träumen

51 Gedanken zu „Faber Sofortgeld-Bingo seriös?

  • Schnellmerker

    „Da kann man auch gleich normales Lotto spielen.“
    – das kostet dann aber etwas!
    Und diese Chance bei Faber ist kostenlos!

    Antwort
    • Glückwunsch habe auch bei Sofortgeld Bingo gestern 13000€ gewonnen,
      nach Euren Erfahrungen gebe ich die Iban eines verstorbenen an, der schon kein Konto mehr hat.
      Mal sehen was passiert. Kleiner Scherz werde auf Gewinn verzichten.

      Antwort
  • Boll

    Ich finde es unmöglich das für das Bingo Spiel die Konto-Nr. erfragt wird.
    Es wäre gut man bekommt eine Mitteilung über den Gewinn per Mail/Brief und kann dann die Angaben zur Kontoeinzahlung machen.
    Habe daher auf das Bingo verzichtet.

    Antwort
    • Klaus Tümpner

      Ich habe auch beim Sofortgeld Bingo am 29.08.2022 mit Gespielt habe den Persönlichen Teilnahmecode
      Telefonisch angegeben,auch alle Persönlichen Daten, bis heute keine schriftliche Bestädigung bzw. Kontakt.
      Ein Vertrag wurde mir vosgeschlagen für 71,40 € im Monat. Da keine Meldung mehr von Faber will man bestimmt die 14 Tägige Wiederrufs frist verstreichen lassen.

      Antwort
    • Christina Pützer

      Hallo, ja habe gerade wegen Geburtstag Bingo angerufen und wurde massiv bedrängt meine IBAN anzugeben.
      Auch hat er behauptet, wenn ich nein sagte, ich solle ihn nicht dauernd unterbrechen.
      Er hat nicht verstanden, dass ich überhaupt keine IBAN habe und ich habe ihm gesagt er könnte die Geldanweisung anders übermitteln.
      Da wurde er stinke sauer und hat aufgelegt.
      Also, Fazit: das ganze ist mehr als faul!

      Antwort
  • Ri187

    Werde permanent mit Gewinnspiele von „Faber“ – Sitz in Bochum zugemölt ! Die erste Frage bei Anruf der kostenfreien Rufnummer von Faber, ist die Nennung des Teilnahmecode und die IBAN Nummer ! Wenn man diese verweigert ist man schnell aus dem Gewinnspiel draußen, da man nur teilnehmen kann, laut Aussage des MA von Faber, bei Nennung der verlangten IBAN Nummer!

    Antwort
  • Gann Klaus

    Das ist alles nur Schwindel, in dem die Leute nur verarscht werden.

    Antwort
  • Sacher

    das ist der grösste Betrug.
    Finger weg von dem Faber Bingo bzw von der Firma Faber Lotterie.
    Man wird hier nur verarscht und es wird nie der Gewinn ausbezahlt.

    Antwort
  • Heinz Nöring

    Ich habe beim Bingo gestern angeblich 15.000 € gewonnen.
    Erst wurde nach dem Teilnahme Code gefragt, dann im gleichen Atemzug nach meiner Iban.
    Frage ob ich jetzt gewonnen habe, sagte man mir NEIN, ich wäre aber in der Bingo Verlosung
    Das ist für einen Monat gratis, nach dem Monat müsste ich kündigen sonst würde monatlich eine spielgebühr abgebucht, des halb brauchte er meine Iban .
    Ein Tipp Post ungeöffnet ab in den Müll, alles nur Abzocke
    H.Nöring

    Antwort
    • Colin brumme

      Habe alles durchgegeben. Hast du einen Tipp was ich machen sollte?

      Antwort
      • Ich habe beim Bingo vor gestern angeblich 50.000€ gewonnen.
        Erst wurde nach dem Teilnahme Code gefragt, dann im gleichen Atemzug nach meiner Iban.
        Frage ob ich jetzt gewonnen habe, sagte man mir NEIN, ich wäre aber dieser Woche der Bingo Verlosung
        Das ist für einen Monat gratis, ab sofort müsste ich kündigen sonst würde monatlich eine spielgebühr abgebucht, des halb brauchte er meine Iban .
        Ein Tipp Post ungeöffnet ab in den Müll, alles nur Abzocke.
        Hier stimmt was nicht ALLES LÜGEN!

        Antwort
  • Martin

    Also ich hab da insgesamt schon 2 mal mitgemacht (sofort bingo faber) gut, hab nix gewonnen aber habe trotz Angabe meiner iban kein abo an der backe, man muss einfach den sagen das man kein Interesse an weiteren Dienstleistungen von denen hat dann klappt es 👍

    Antwort
  • M. Sekulic

    Ich habe so ein Bingolos von Otto „als Geschenk“ zum Geburtstag geschickt bekommen. Finde es unmöglich, dass Otto Versand so eine Abzocke unterstützt. Ich werde nun nichts mehr bei Otto kaufen.

    Antwort
  • Solche Werbung liegt auch in Fernsehzeitschriften etc. Öffentlicher Betrug ist das und der wird auch noch unterstützt durch Schauspieler und andere öffentliche Personen. Was ist aus Deutschland nur geworden. Alles nur noch Lumpen und Verbrecher. Nur gut, dass ich mich vorab erkundigt habe, ob Faber Bingo seriös ist und es Gott sei Dank genügend Leute gibt, die ihre Erfahrungen hier im Internet publizieren. Also ihr Lieben da draussen: Lasst euch nicht auf solchen Betrug ein, bleibt schön gesund und passt auf euch an.

    Antwort
  • roger

    mich wundert, dass Otto mir diesen Gewinnschein von Faber zugeschickt hat. Noch unseriöser finde ich, dass man meine IBAN haben wollte, damit ich mit meiner „Gewinn Bingo Nummer“ an der weiteren Verlosung teilnehmen kann.
    Das hat Otto doch gar nicht nötig.
    nicht unkommentiert lassen möchte ich auch den Lackaffen der Firma Faber, der verständnislos reagierte, als ich ihm meine Eva nicht nennen wollte.

    Antwort
  • Rolf

    Natürlich nicht sofort gewonnen. Man solle gefälligst die Teilnahmebedingungen durchlesen. Demnach hat man nur eine Chance zum späteren Zeitpunkt, so erklärte mir die „nette Mitarbeiterin“ .
    Wer kann das lesen? Eine Lupe ist noch zu wenig.
    Vorsicht Abzocke. Es geht nur um ein Abo.
    Keinen Namen oder die IBAN angeben.

    Antwort
  • RennBen

    Unverschämt das Otto so einen Betrug mitmacht.Das war mein letzter Kauf bei diesem Versandhaus

    Antwort
  • fonsi

    Telefonnummer ist jetzt(Stand Dezember 2022) die 12 am Ende. Tip für alle die IBAN angegeben haben: wöchentliche Kontrolle des Kontos. Diebstahl durch Überweisungsträger(man hat bis zu 8 Wochen Zeit diese Überweisung abzulehnen und das Geld wird zurück überwiesen), entweder sofort(morgen) oder später(auch bis zu einem Jahr später). Bank sollte dazu aber nähere Informationen haben.

    Antwort
  • Thomas

    Ich habe mich auch schon gewundert, dass ich 13.000 € beim Sofortgeld-Bingo gewonnen haben soll. Nach genauerem Durchlesen der Teilnahmebedingung bekam ich meine ersten Zweifel. Deshalb bin ich hier gelandet und habe entschieden nicht anzurufen.

    Antwort
  • Christa

    Ich hab Heute auch eine sensationelle Geburtstags-Sofortgeld-BINGO Rubble-Loos, über Otto, von FABER erhalten. Das ist eine Frechheit, dass Otto die Daten von Kunden, einfach benutz und die wahrscheinlich an FABER verkauft. Wo bleibt denn da der Datenschutz?
    Da werde ich mich bei Otto noch beschweren.

    Antwort
  • Der größte Betrug und Verdummung der Menschen ist das Sofortgeld Bingo von der angeblich so seriösen Firma Faber. Leute lasst die Finger davon. 😥😥😥

    Antwort
  • Dankbare Rentnerin

    Mein Fazit nach dem Lesen Ihres Artikels:
    Das Sofortgeld-Bingo ist eine reine Datensammlungsaktion und Verkaufsmasche, um KOSTENPFLICHTIGE Faber-„Leistungen“ an den Mann zu bringen! Von Seriosität kann da wohl keine Rede sein.
    Entscheidend bzgl. der Chancen, 25.000,- zu gewinnen, war der Hinweis, dass (tägliche Anrufer und abendliche Verlosung inklusive??) nur 3 Preise pro Tag(!) vergeben werden.
    Auch ohne die tägl. Teilnehmerzahl zu kennen oder mathematische Formeln zu bemühen, sagt mir allein die Logik, wie extrem niedrig die Wahrscheinlichkeit ist, dass unter diesen Dreien ausgerechnet jemand, der fünf Richtige in der 25.000,- Euro-Zeile hat, zum Zuge kommt.
    Darum danke für die transparente Erläuterung der (nahezu nicht vorhandenen) Gewinnchancen und insbesondere für die vergrößerte Darstellung des Auszugs aus den Teilnahmebedingungen (die für mich, schwerst sehbehindert, selbst mit Lupenbrille + Handlupe nicht lesbar waren).
    Hat mich nach -zig Anrufen, die alle mit „Versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal“ endeten, vor weiteren bewahrt.
    Hoffentlich lesen auch Andere hier mit, ehe sie zum Hörer greifen.

    Antwort
  • Wilfried Berndt

    Bin nach kurzer Vorab-Recherche zu meinem angeblichen 400-€-Gewinn hier gelandet und natürlich auf Faber stinksauer. Durch Firmen wie Faber wird der Schatten der Schande über sämtliche Glücks- und Lotteriespiele geworfen. Weg mit dem Flyer, in den Müll. Traurig nur, dass auf dem fiesen Briefkasten-Rubbelzettel noch nicht mal ein Hinweis zur umweltgerechten Entsorgung zu finden ist. Leider scheint unsere moderne Umweltpolitik ausgerechnet hier völlig zu versagen!

    Antwort
  • Andreas

    Guten Morgen
    Ich hatte gestern in meinem Post Briefkasten eine Geburtstagsmitteilung von Otto…Ich zitiere „ für deinem Geburtstag haben wir uns eine große Überraschung überlegt. Deine persönliche Rubbel Karte für ein Sofortgeld Bingo zu deinem Geburtstag .… Habe dann heute Nacht während der Pause. Ich hatte heute Nachtdienst ausnahmsweise mal Bingo gespielt… hatte ich doch tatsächlich einen Bingo von 13.000 €… Was ich jetzt hier allerdings so lese lässt mich daran zweifeln, ob ich diese Firma überhaupt anrufe… Wenn ich mir das Anschreiben von Otto allerdings noch mal richtig in Ruhe durchlese steht dort „ du kannst vom 20. Januar bis zum 3. Februar dabei sein. Sofort am Telefon wird geprüft, ob du das Sofortgeld deines Bingos gewonnen hast. Und zusätzlich bist du bei der abendlichen Tagesverlosung dabei bei der drei Tages Anrufer, den Geldpreises ihres Bingos gewinnen… merkwürdig das ganze. Mittlerweile liest es sich wirklich eher nach Abofalle und Abzocke… Das ist der Dank, dass man Jahrelang Kunde bei Otto ist. Herzlichen Glückwunsch😠…

    Antwort
  • Johannes Söllner

    Hallo zusammen,
    auch ich habe heute Post von OTTO bekommen.
    Natürlich voller Gewinn – 50.000 EUR. Beim genauerem Durchlesen – vorallem des verklausulierten Textes – merkt man schnell, dass die ganze Aktion ein billiger Trick, zum Abonnement-Spielen ist.
    Jeder „gewinnt“, keiner verliert. Das gilt bis zum geforderten Telefonat. Dann merkt man sehr schnell, dass man zum Einen nichts gewonnen hat – aber gewinnen kann -, falls man 1 Vertrag unterschreibt.
    Die Auskünfte bekommt man erst wenn die Kontonummer genannt wird. Wozu? Um den Gewinn auszahlen zu können.
    Das das ganze ein mieser Trick ist, merkt man bereits daran, das die Gewinnzahlen auch ohne sie freizurubbeln vor einer einfachen Taschenlampe gehalten, sichtbar sind.
    Ich habe OTTO angeschrieben und die sofortige Löschung meiner Daten (wie Geburtstag usw.) gefordert.
    Gleichzeitig habe ich den Verstoß gegen die Verwendung meiner Daten für Weerbezwecke Dritter angezeigt.m Auch hier habe ich eine schriftliche Stellungnahme angeefordert, nachdem ich die Verwendung der Daten nur im Rahmen des zwingend erforderlichen Umfangs zugestimmt hatte,
    Ich bin gespannt wie OTTO darauf reagiert.

    Antwort
  • Edi Helmle

    Meine 76 jährige Mutter hat bereits Anfang Februar im SUPER-BINGO 11000 € gewonnen glaubt sie jedenfalls Felsenfest. Und natürlich hat Sie dort sofort angerufen, ich weiß nicht was man ihr am Handy erzählt hat jedenfalls glaubt sie immer noch ganz feste an ihren Gewinn und freut sich wie ein Kind auf Weihnachten. Und natürlich wurde sie nach ihrer Bankverbindung gefragt die auch genannt hat damit der Gewinn schnell und unkompliziert angewiesen werden kann. Leider ist bis jetzt nichts überwiesen worden. Und auf die versprochene schriftliche Gewinnmitteilung wartet sie immer noch, sie kuckt auch jeden Tag in den Briefkasten. Sie hat sogar nochmal dort angerufen, und man sagte ihr dass die Post streikt, ja leider ist meine Mutter auch auf der Postbank. Und da die Post ja leider streikt konnte der Gewinn ganz bestimmt noch nicht verbucht werden. Neuer Monat neues Glück, meine Mutter hat heute Post von Faber bekommen. Kann es sein dass die Teile der Post die die neuen Lose verteilen nicht streiken? 😉 Denn meine Mutter hat heute noch ein SUPER-BINGO-Los bekommen, und welch GLÜCK wieder ist eine senkrechte Linie voll diesmal 33000 €. Puh wenn das so weitergeht wird es schwierig die ganzen Gewinne auszugeben, und ich befürchte dass ich leider recht habe.
    Als Betrug wird so etwas leider nicht anerkannt obwohl es das im weiteren Sinne eigentlich ist. Aber eine arglistige Täuschung könnte durchkommen, nicht bei jungen Menschen mit klarem Verstand. Aber bei älteren Herrschaften die auf die 80 zugehen oder darüber sind. Unglaublich wie sich doch eine ganze Branche geldgieriger Geier auch an unseren Alten bereichern wollen.

    Antwort
    • Uschi Niemann

      Wer sich auf so etwas einlässt hat nix begriffen! Und die Schauspielerin, die da mitmacht gehört auch bestraft wegen Irreführung. Echt jetzt. Für so einen Unsinn zahlt man GEZ Gebühren!?!?

      Antwort
  • Kay Blume

    Danke für eure geschilderten Erfahrungen. Ich habe auch so ein Geburtstags Bingo Schreiben erhalten und 13.000 Euro freigerubbelt. Soll unter 0800-2200 08 anrufen um vom freundlichen Mitarbeiter zu erfahren ob ich gewonnen habe. NACHDEM ich hier eure Erfahrungen gelesen habe, werde ich den Brief in den Müll werfen und nicht anrufen. Und wie enttäuschend das OTTO meine Daten vermittelt hat. Dann haben die jetzt auch einen guten Einkaufskunden weniger.

    Antwort
  • Günter lau

    Hallo liebe Faber Hasser,
    wir bekommen auch ständig über eine kostenlose Fernsehzeitung (prisma) diesen Faber bullshit zugestellt. Auf wundersame Weise gewinnt man jedes mal mehrere Tausend Euro :-)))).
    Ich gehe davon aus, dass die meisten Betroffen Rentner sind, die sicherlich etwas Zeit haben. Deshalb habe ich folgenden geilen Vorschlag:
    Die Rufnummer 0800/22000xx ist kostenfrei, deshalb sollten wir alle täglich, wöchenlich oder monatlich immer wieder dort anrufen und die Leute mit willkürlichen abstrusen Anfragen oder z.B. eigenen Angeboten für irgendwelche schwachsinnige Sachen zumüllen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt 🙂 Ich werde versuchen, mein gesamtes Gerümpel vom Garagen-Aufräumen über diese Plattform zu verscherbeln :-)))
    Schlagen wir zurück!!! Wer Wind säht, wird Sturm ernten!!

    Antwort
    • Das Mache ich schon öfter, Kostenlos Anrufen mit falschen IBAN Nr. macht spaß die genauso zu veräppeln wie die uns Veräppeln wollen. ;-))

      Antwort
    • Hartmut Gnauk

      Sehr gute Idee. Allerdings erfordert das natürlich die Investition von Zeit. Und die ist mir zu kostbar, um sie dafür einzusetzen, Abzock-Unternehmen zu nerven. Gegen solche unseriösen Machenschaften, die an den Tatbestand der arglistigen Täuschung und Nötigung grenzen, hätten entsprechende rechtsstaatliche Institutionen schon längst einschreiten müssen.

      Antwort
  • Günter Lau

    Hallo, ich bins noch mal,

    damit die „Attacken“ nicht sofort auffallen und aufgelegt wird, kann man vielleicht für die Kontaktaufnahme die IBAN aus den Bankdaten von Faber (FABER AGB) selbst benutzen:
    Sparkasse Bochum,
    BLZ 43 050 001,
    Kontonummer 33 420 340,
    IBAN DE02 4305 0001 0033 4203 40,
    BIC WELADED1BOC
    Bevor die „Drücker“ auflegen, sollte man sie aber unbedingt noch fragen, ob sie sich nicht für ihr Tun schämen. Das Ganze ist eine fiese Art vorwiegend ältere Leute so hereinzulegen !!!

    Antwort
    • Oder die IBAN von Otto / Atlas for Men Usw. von den die Werbung kommt.

      Antwort
  • Vielen lieben Dank für die Kommentare hat mir sehr geholfen die Finger davon zu lassen und der Otto Versand kann mich jetzt auch mal.

    Antwort
  • Jürgen Triebeler

    Guten Morgen allerseits,
    Im Kleingedruckten der Firma Faber steht übrigens, dass ALLE Gewinne über 200€ durch die
    Geschäftsführung genehmigt werden müssen.
    Soviel zum Thema Auszahlungen!

    Antwort
  • Otto Hartung

    Kurze Frage , warum werden solchen dubiosen Firmen nicht das Handwerk gelegt ? Herr Faber hat sich durch diese Betruegereien zum Millionaer gemacht ! Was macht eigentlich der Gesetzgeber gegen solche Machenschaften , wo treue Steuerzahler derart hinters Licht geführt werden ? Nichts , denn dieses sogenannte Geschaeftsgebaren wird auch noch toleriert ! Das sich OTTO auch noch vor diesen Betrugskarren Spannen lässt , ist ja mehr wie fragwürdig . Oder ist der Gedanke bei
    Otto , dadurch mehr Kundschaft zu bekommen . Mehr wie lachhaft !!

    Antwort
  • Angelika Belling

    Hallo,
    war auch in dem Glauben, gewonnen zu haben. Zum Glück war die Telefonnummer besetzt. Habe jetzt eure Kommentare gelesen und das „große Los“ gleich in den Müll geschmissen.

    Antwort
  • Smolinske

    Von Ottoversand ein Geschenk bekommen ein Faber Rubbellos
    Leider habe ich den Fehler begangen die IBAN anzugeben,bis ich nach 25Min fest stellte das ich die 13000€ nicht gewonnen habe ,sofort mein Widerufrecht abgeschickt per Fax
    ich sage immer wieder heute laufen nur Nepper und Schlepper rum und das Ottoersand da mitspielt verstehe ich nicht,habe das Ottoversand auch mit geteil und geschrieben kein Werbung von Faber und zu schicken

    Antwort
    • Benni

      Hallo Smolinske,

      bin leider in die selbe Falle getappt!
      Wohin hast du deinen Widerruf geschickt? Wortlaut?
      Wie ging die Geschichte aus?

      Antwort
  • Hallo an Alle, ich danke Euch für die Warnungen, wusste auch nicht erst, ob ich dort anrufen soll…. aber nach reichlicher Überlegung und dazu noch Eure Aussagen hier habe ich es nicht getan. Man bekommt ja nix geschenkt im Leben…eine Bauernfängerei ist das, ja und leider wird das auch noch unterstützt!!!

    Antwort
  • Andreas

    Einen schönen guten Tag an alle hier,

    ich hab auch „Geburtstagspost“ von Otto bekommen.
    Nach dem Öffnen musste ich feststellen, dass sich hinter Otto jetzt der Faber versteckt.
    Ok da hab ich mir das nach Jahren auch mal wieder angeschaut und festgestellt, dass Faber seinem Grundprinziep treugeblieben ist.

    Die Machenschaften der Firma Faber sind ja seit langen hinreichend bekannt. Was mich betrifft, landen sämtliche Schreiben der Firma Farber ungeöffnet und unverzüglich in der Papiertonne.
    Die steht praktischerweise gleich neben dem Briefkasten.

    Um eine Anzeige wegen Geschäftsschädigung zu vermeiden werde ich hier keine Empfehlungen aussprechen kann aber allen versichern, dass es mir mit dieser Vorgehensweise sehr gut geht.
    Auch gefallen mir so einige hier ausgesprochene „Empfehlungen“ wie man doch mit der Firma Faber
    und Ihren Mitarbeitern umgehen sollte und habe sehr viel Spaß daran bestimmte Gespräche, nach Möglichkeit zeitintensiv in Bahnen zu lenken die meinem Gegenüber devinitiv nicht zu seinem Ziel führen.
    !!!!!! KONTONUMMER bzw IBAN GIBT ES AM TELEFON SCHON MAL GARNICHT !!!!!!!
    Das Wörtchen “ ja “ vermeide ich bei solchen Gesprächen auch unbedingt.

    Was das Mitwirken von Otto betrifft, da sieht man doch deutlich, dass der Handel mit unseren Daten gewinnbringender ist als das eigentliche Geschäft dieses Konzerns.
    Wie sonst lässt sich erklären, dass Otto mit solchen plumpen und unseriösen Handeln seine Kunden vergrault.
    Auch hier keine Empfehlung, sollte jeder für sich selbst entscheiden wie er damit umgeht.
    Ich habe festgestellt, dass die Konkurenz sehr groß ist.

    Bei all dem sollte man eigentlich von der Politik bzw. den Gesetzgebern erwarten, dass die
    Bevölkerung mehr geschütz wird.
    Vielleicht ist das aber auch wieder zuviel verlangt bei den ganzen Nebenjobs, die diesen Kreisen von einzelnen bewältigt werden „müssen“. (Gewissenskonflikte vorprogramiert, bin mir aber nicht sicher ob hier das Wort Gewissen angebracht ist)
    In diesen Kreisen liegen ja bekanntlich, bei einzelnen vom Amt her sehr wichtigen Personen, doch auch gravierende Erinnerungslücken vor. (Mein Tipp für die mit den Erinnerungslücken: Schaut immer mal ob eure Socken im Kühlschrank liegen. Weil wenn das so ist, dann ist es nicht mehr lächerlich sonder ernst.)

    Das war jetzt alles ein bissel viel aber der Eine kann nicht ohne dei Anderen.
    Einer macht, einer hilft und einer lässt das alles geschehen

    Nochmal zum Abschluss:
    Ich werfe die Post von der Firma Faber ungeöffnet in die Papiertonne.
    Meine mit der Firma Faber gesammelten Erfahrungen teile ich eifrig und gewissenhaft mit Familie, Freunden und allen Bekannten.
    Auch die mit Otto.
    Vorher fand ich OTTO gut. 😉 .

    Liebe Grüße, Andreas

    Antwort
  • Martin

    Besser als die Papiertonne ist, diesen Müll zum Verursacher zurückzuschicken. Ungeöffnet, mit dem Vermerk „Empfänger verstorben“, wieder in den Briefkasten.
    Ich hatte viele Jahre Ruhe, bis ich heute auch so ein tolles Schreiben über Otto im Briefkasten hatte.
    Auf Grund dessen, das ich das an dem Brief nicht erkennen konnte, habe ich das direkt beim Datenschutzbeauftragten reklamiert. Interessant ist, das diese Infos in meinem Datenschutzauszug nach Art. 15 DSGVO von heute nicht vorhanden sind – als wenn diese Daten älter wären. Sehr dubios.

    Antwort
  • Oliver Mustermann

    Interessant, des sie hier sachlich, konstruktive Kritik zu ihrem nicht wahrheitsgemäßem Artikel löschen…
    Unterstreicht nur Ihre Seriosität @lottomagazin.com

    Antwort
  • Frank

    Ruft an und gibt einfach falsche Daten an. Wenn die ein verarschen wollen, verarscht die auch.

    Antwort
  • Katja Baumeister

    Guten Tag an alle Erfahrungsschreiber, wir bedanken uns für die Kommentare. Auch wir haben ein Los von Faber in der Zeitung gehabt für Sofortgeld-Bingo. Auch durch das Freirubbeln 25.000 Euro gewonnen. Schon das Lesen der Teilnahmebedingungen hat mich stutzig gemacht. Die vielen Tips hier haben meine Meinung bestätigt. Danke.

    Antwort
  • Otti

    Hallo Leute ,
    habe ebenfalls so ein Bingo Gewinn , 11000 € , bekommen , ich verstehe unsere
    Rechtssprechung nicht das es nach wie vor Menschen gibt , die andere derart
    betrügen , haben die sogenannten Mitarbeiter , nichts anderes gelernt ,
    als Mitmenschen zu besch…….. ? Die Taschen macht sich sowieso der Faber voll !
    Also Post von Faber , heißt Gelbe Tonne füttern !!!!!!!!

    Antwort
  • Hab angeblich vorgestern 11.000 € gewonnen.
    Werde meine IBAN nicht am Telefon raus geben, daher landet das Bingo klein gerupft und in tausend Stücke geschnitten, in den Altpapiercontainer!

    Liebes Bingoteam, ihr habt gewonnen ich brauche jetzt sofort eure Iban Nr sonst könnt ihr den Gewinn nicht erhalten!
    Euer Gewinn:
    Gut, dass sprachlicher Müll nicht auch noch entsorgt werden muss!

    Herzlich Grüße
    Bingolina

    Antwort
  • Ralf Kays

    Die FA schlägt schon wieder mit Betrügereien um sich.BItte diesen
    Müll sofort in die blaue Tonne entsorgen

    Antwort
  • Birgit Senk

    Sofortgeld – Bingo von Faber ist ein großer Betrug. Habe heute angeblich 25.000 € mit Teilnahmecode gewonnen.
    Musste persönliche Daten, auch Bankverbindung, angeben. Gewonnen habe ich heute „leider “ nicht. Es würde aber noch eine Chance in der Abendverlosung geben. Bekomme nun großzügig Lose für 71,00 € monatlich zugesandt. Der Widerruf erfolgt garantiert. Ich finde es sehr befremdlich, dass das Versandhaus Sieh an meine Daten an Betrüger weiter gibt.v
    xc

    Antwort
  • Michael Franz

    In den Beiträgen ist häufig zu lesen, dass man 11.000, 25.000 Euro oder sonst wieviel Geld durch das Rubbeln gewonnen hätte. Das habe ich bei meinem Los auch beim ersten Lesen geglaubt. Aber es wird hier im Artikel ja auch erklärt, Faber sagt nie, dass man durch das Knacken einer Zahlenreihe irgendeinen Eurobetrag gewonnen hätte, sondern nur die CHANCE auf einen bestimmten Eurobetrag. Es gibt kein Wort, dass im Text von Faber häufiger auftritt wie das Wort „Chance“.
    Dass Faber gegenüber 6aus49 unseriös ist, sieht man schon daran, wie viele Menschen durch Faber in den Glauben versetzt werden, einen hohen Eurobetrag gewonnen zu haben und dann am Telefon feststellen, dass es nicht der Fall ist und dann auch noch einen Abovertrag aufgeschwätzt bekommen. Bei 6aus49 ist klar, wenn ich 3 bis 6 Richtige in einem Feld habe, dann habe ich nicht die Chance auf einen Gewinn gewonnen sondern einen Geldbetrag. Das ist der Unterschied zwischen seriös und unseriös.

    Antwort
  • Rolf Gerd

    Habe auch dort angerufen vor ca 14 Tagen. Meine IBAN Nr. habe ich nicht weitergegeben. Bis heute nichts von denen gehört und gesehen.
    Was mir noch aufgefallen ist: Der Herr Faber wird überhaupt nicht älter, so hat er schon vor 30 Jahren ausgesehen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.