Unseriös: Glücksmomente Gewinnspiel der APS Adress- & Post-Services GmbH

Haben Sie auch ein Gewinnerschreiben von Thomas Helmer erhalten? Bei dem Glücksmomente Gewinnspiel sollen Anrufer die Chance auf einen attraktiven Gewinn haben. Der Anruf bei der Gewinnhotline sei völlig kostenlos. Als Hauptgewinn warten bis zu 100.000 Euro – ein wirklich attraktiver Gewinn. Außerdem verspricht das Schreiben, dass jeder Anrufer einen Preis gewinnt. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist es auch. Wir erklären, was hinter dem Glücksmomente Gewinnspiel vom Absender „APS Adress & Post-Services GmbH“ aus Berlin steckt.

Logo „Glücksmomente“, 2021

Welche Preise soll es geben?

Versprochen werden zehn Hauptpreise, die unter allen Teilnehmernummern verlost werden. Darunter sind:

  • 1x 100.000 Euro
  • 2x 5.000 Euro
  • 3x 1.500 Euro
  • 4x 500 Euro

Als sicherer Gewinn erhält jeder Anrufer (ohne Treffer im Hauptgewinn) eine Reihe LOTTO 6aus49 geschenkt (Wert: 1,50 Euro).

Auf der für wohl positive Hofbericht-Erstattung hat man die Webseite gluecksmomente-erfahrungen.de angelegt. Hier findet man allerdings nur drei eher maue Erfahrungsberichte ohne genaue Details, was genau beim Anruf und danach passiert.

Zudem findet man ein Video von einem Preisübergabe-Event in Hamburg, bei dem Thomas Helmer den Gewinnern einen obligatorischen Scheck übergab. Das Video stammt aus dem Jahr 2019. Auch hier bleiben genauere Details dieses Verlosungsevents verborgen.

Bei Anruf: Werbung

Der Teilnehmer soll die Telefonnummer 01805588689 anrufen und dabei die Teilnahmenummer durchgeben. Die Chance auf einen der Hauptgewinne dürfte wohl sehr gering sein, daher erhalten die meisten Anrufer die kostenlose Lottoreihe. Hierzu erfragt der Callcenter-Agent wahrscheinlich die Bankverbindung des Teilnehmers ab, um mögliche Gewinne dieser Lottoreihe überweisen zu können. Doch gleichzeitig dient die Angabe dieser Information als mögliches Mittel des Lastschrift-Bankeinzugs, denn die Firma wird voraussichtlich weitere Lotterieabos verkaufen wollen. Wir empfehlen: rufen Sie nicht an.

Thomas Helmer warb bereits für fragwürdige Gewinnclubs

Der Fussball-Europameister 1996 und ehemalige SPORT1 Doppelpass-Moderator dürfte vielen Menschen bekannt sein. Seinen Prominentenstatus scheint der Herr Helmer für Werbezwecke auszunutzen, denn gelegentlich sieht man seine Empfehlung bei Teleshopping-Produkten.

Thomas Helmer für „Europa gewinnt!“

Doch auch für dubiosen Lotterie-Verlosungen hat Helmer bereits sein Gesicht gezeigt. Die sehr ähnlich angelegte Aktion „Europa gewinnt“ nutzte ihn ebenfalls als Glücksfee. Zufälligerweise hat diese Lotterie den gleichen Sitz wie Glücksmomente, nämlich Wittestraße 30 K in 13509 Berlin. Europa gewinnt war im Endeffekt ebenfalls ein Vertrieb von Lottoprodukten, genauer gesagt (teure) Spielgemeinschaften für Lotto.

Woher hat „Glücksmomente“ meine Adresse?

Die APS Adress- & Post-Services GmbH steckt hinter der Aktion Glücksmomente. Die Firma kauft Adressdaten und Werbeeinwilligungen von anderen Datenhändlern auf. Wer online an einem eher zwielichtigem Gewinnspiel teilgenommen hat, dürfte möglicherweise Sponsoren wie der APS unbemerkt seine Werbeeinwilligung gegeben haben. Geschäftsführer der APS ist Andreas Meyer. Dieser ist gleichzeitig Geschäftsführer der MEGALON AG aus Hamburg, eine Agentur mit Spezialisierung auf den Direktvertrieb.

Fazit: kostenlos? Sicher nicht.

Wenn man sich genauer mit dieser Aktion „Glücksmomente“ befasst, fällt auf, dass hier lediglich Verkaufsspezialisten einen cleveren Weg gefunden haben, ihre Produkte am Telefon zu verkaufen. Zwar hat man starke Bilder mit den Promi-Scheckübergaben. Bei den echten Gewinnchancen bleibt der Anbieter sehr ungenau. Zudem bezieht die APS seine „Opfer“-Adressen aus fragwürdigen Quellen, so wie es auch andere Aboverkäufer wie „Boesche Gewinn-Kontor“ machen. Unsere Meinung: schmeißen Sie den Brief weg.

7 Gedanken zu „Unseriös: Glücksmomente Gewinnspiel der APS Adress- & Post-Services GmbH

  • 12. Januar 2022 um 11:40
    Permalink

    Habe auch so ein schreiben bekommen.Werde sie postwendend in den Mülleimer befördern.Das sind so machenschaften um jemand ein abo auftrag aufzudrücken.Den Anruf habe ich nicht getätigt da die immer versuchen eine kontonummer zu erfragen. Wenn ich einen Gewinn gewonnen habe schreibe ich eine E-mail das ich dann schriftlich haben will.über den Gewinn.

    Antwort
    • 29. Januar 2022 um 23:54
      Permalink

      habe das auch bekommen anscheinend ist das betrug google mal nach den erfahrungen finde das nicht richtig

      Antwort
  • 24. Februar 2022 um 8:34
    Permalink

    Dieses Schreiben bekam ich von Einer Mitarbeiterin von Readers Digest als Dankeschön, ich bekam ein exklusives Gratis Geschenk gratis Lottoreihen. Ich hätte aber für 600.oo Euro soundsoviele Lotterien kaufen sollen. Ich habe das nicht getan.Die kostenlosen Lottoreihen haben natürlich keinen Gewinn gebracht, das war auch zu erwarten. Alles nur dummes,freches und verlogenes Pak.Schlimm nur, dass sich Readers Digest dafür hergibt und benutzen lässt.Was wäre die Konsequenz, weder Readers Digest, noch Glücksplan zu abonnieren, geschweige irgendetwas kaufen, alles Betrüger

    Antwort
  • 16. März 2022 um 0:03
    Permalink

    Meine 78jährige Mutter hat leider auf dieses “ wahnsinnig“ tolle Gewinnspiel geantwortet. Nun wühle ich mich durch Kontoauszüge und kann irgendwie keine Abbuchung Glücksmomente zuordnen. Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann? Für eine Idee oder Antwort wäre ich wirklich dankbar.

    Antwort
  • 29. März 2022 um 14:11
    Permalink

    Hatte heute eine Postkarte „Wichtiges Dokument – Persönliche Zustellung – Anruf erforderlich“ im Briefkasten. DIALOGPOST – das heißt: Werbung! Seriöse Unternehmen verschicken Gewinnbenachrichtigungen nicht als Dialogpost. Sofort in den Papiermüll damit.

    Antwort
  • 25. Mai 2022 um 11:24
    Permalink

    Habe auch eine Karte mit Gewinnbenachrichtigung erhalten. Ab in den Papierkorb.
    Finde es traurig, daß ein thomas Helmer bei so was mitmacht. Der hat doch schon genug Geld verdient.
    Da sieht man, Geld vrdirbt den charakter. Schade um thomas.

    Antwort
  • 15. Oktober 2022 um 21:04
    Permalink

    Ich hatte heute auch diese Glücksmomente-Karte im Briefkasten.
    Allerdings war die unterschrieben von einem Alwin Höck,
    Firmenadresse wird als APS Adress-& Post- Services GmbH, Marienstraße 1, 06108 Halle benannt.
    Sie benennen im Kleingedruckten sogar die Herkunft meiner Adressdaten:
    News Friend Ltd. The Picasso Building Caldervale Road West Yorkshire WF 1 5 PF Great Britain.

    Keine Ahnung, ob das eine gültige Adresse ist. Auf jeden Fall landet dieses Teil gleich in den Papierkorb.
    Ich bin in meinen jungen Jahren oft genug auf solchen Sch… reingefallen, mich führen die nicht mehr hinter das Licht!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.