Brief von Boesche Gewinn-Kontor: Vorsicht, Werbefalle!

Haben Sie einen Brief von der Boesche Gewinn-Kontor GmbH aus Hamburg erhalten? Auf dem ersten Blick liest sich der Brief wahrlich wie eine Gewinnbenachrichtigung. Mit der Aussicht auf sensationelle Gewinne wie eine Sofort-Rente animiert der Brief zum Anrufen. Wir haben uns die Firma näher angeschaut und raten zur Vorsicht.

Kein garantierter Gewinn, sondern Gewinnspiel

Denn auch wenn der Brief wie eine Gewinnbenachrichtigung wirkt, ist im Detail eigentlich von einer Gewinnspiel-Teilnahme die Rede. Der Rentengewinn (25-Jahres-Sofort-Rente im Gesamtwert von 1 Million Euro) ist also nicht garantiert. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos, doch die Höhe der Gewinnchance lässt sich meist nicht feststellen.

Bei dem Geschenk (Sachpreis im Wert von mindestens 300 Euro) handelt es sich übrigens meist um eine Kurzreise. Ob hier weitere Zuzahlungen lauern, können wir nicht genau sagen.

Boesche Gewinn-Kontor und Boesche KG

Gewinnspiele dienen meistens als Marketing-Instrument. Das sehen wir auch bei der Boesche Gewinn-Kontor GmbH. Sie ist laut eigener Aussage für „für den Geschäftsbereich Marketing & Vertrieb der Unternehmensgruppe Boesche“ zuständig. Die Staatlichen Lotterie-Einnahme Boesche KG bietet Lose und Abonnements für die SKL und NKL an. Der Gewinn-Kontor möchte also neue Kunden für die Boesche-Produkte finden.

Boesche.de Screenshot Webseite
Boesche.de vertreibt Lose der SKL und NKL

Die Boesche KG ist übrigens kein windiges Unternehmen, sondern existiert bereits seit 1805. Sie ist damit die älteste Lotterie-Einnahme Deutschlands. Da es aber zunehmend schwieriger wird, Leute auf die Produkte der Klassenlotterie aufmerksam zu machen, greift man zu komplizierteren „Tricks“.

Bei Anruf Werbung

Wir kennen das Vorgehen bereits von anderen Lotterie-Firmen: in der Werbepost wird ein toller Gewinn versprochen. Um diesen zu bekommen, sei lediglich ein kostenloser Anruf notwendig. Im Telefonat gibt es neben der kostenlosen Gewinnspiel-Teilnahme weitere Werbung für kostenpflichtige Lotterieprodukte. So macht es z.B. Gloeckle und viele weitere Firmen. Teilweise wird da schnell die Bankverbindung genannt, um den möglichen Gewinnspielgewinn zu erhalten. Am Ende dient sie aber zur Zahlung der Lotterielose per Lastschrift-Verfahren.

Gerne zielen diese Gewinnspiele auf Senioren ab, da sie sich im Telefonat leichter zu einem Kauf überzeugen lassen. Darum lockt man oftmals mit Rentengewinne. Außerdem ist oftmals nur die Teilnahme per Telefon möglich. Postalisch oder online, wo eher eine jüngere Zielgruppe Kaufentscheidungen trifft, funktioniert diese Werbetrick deutlich schlechter.

Wie kündige ich Boesche?

Leider gibt es bei Lotterie-Dienstleistungen kein Widerrufsrecht, doch den Spielvertrag kann man jederzeit kündigen. Dazu reicht eine E-Mail an [email protected]

Wer keine weitere Werbepost erhalten möchte, kann einen Widerspruch der Werbeeinverständniserklärung an BOESCHE Gewinn-Kontor GmbH, Albert-Schweitzer-Ring 22, 22045 Hamburg senden. Alternativ kann auch eine E-Mail an [email protected] gesendet werden.

Unser Tipp für die Sofortrenten-Chance

Probieren Sie Ihr Glück doch bei der Verlosung „25 Fette Jahre“ – hier haben Sie jeden Samstag die Chance auf einen Gewinn von 5.000 Euro monatlich, 25 Jahre lang! Sie spielen eine Losnummer und gewinnen bereits mit einer richtigen Ziffer einen Preis. Die Gewinnchance auf die Sofortrente ist übrigens 14x größer als beim Lottospielen. Einfach ausprobieren ohne großes Risiko: wir haben Ihnen drei Lose für nur 1,00 Euro vorbereitet. Damit sparen Sie 5 Euro! Außerdem ist die Teilnahme einmalig – Sie schließen kein Abonemment ab, es gibt keine Folgekosten.
Jetzt ausprobieren…

12 Gedanken zu „Brief von Boesche Gewinn-Kontor: Vorsicht, Werbefalle!

  • 21. Oktober 2021 um 21:07
    Permalink

    Hallo, Warum will mir die Firma nichts Schriftliches zukommen lassen ? Habe angeblich ein Geschenk gewonnen, den ich bis dato noch nicht erhalten habe. Und: welche rechtlichen Konsequenzen gibt es zwischen einem „G,Glücks-, bzw. Gewinnspiel“ und dem eines zugesicherten Lottogewinns?

    mfG
    Rainer Zirbs ([email protected])

    Antwort
  • 9. November 2021 um 13:18
    Permalink

    Ich hatte ja tatsächlich bei einem Gewinnspiel, in einer Zeitschrift, mitgemacht, bekam dann den Brief, von dieser Fa. und rief gleich an, gab meinen Gewinncode durch und gleich prasselte es auf mich ein, was ich gewonnen habe, aaaber…nun entpuppte sich die fiese Benachrichtigung als Farce, ich hätte dann noch ein Los für 75 €, 50€ oder 30€ kaufen sollen, als ich dies verneinte, wurde die Dame am anderen Ende auf einmal ganz unwirsch und beendete das Gespräch ganz schnell. Ich rief 4 Wochen später wieder an und wollte wissen, ob man den Gewinn denn nur unter der Bedingung bekommt, indem man ein Los kaufte, dies wurde von einer Mitarbeiterin verneint, es dauere etwa 6 Wochen, bis der schriftliche Gewinn eintrifft…nun sind es schon fast 9 Wochen 😉 Ich habe es einfach mal unter NIETE abgelegt, was mir ja auch klar war. Also, mir macht es keinen Spaß mehr, irgendwo mit zumachen…somit ärgere ich mich auch nicht mehr.

    Antwort
  • 18. Februar 2022 um 14:21
    Permalink

    Hallo, ich habe heute auch h diesen mysteriösen Brief bekomme. Habe gleich bei google gechattet. Pruma, dass Google solche Hinweise gibt. FINGER WEG !!!
    Gut, dass es silche Hinweise gibt und vorallem gutgläubige Menschen warnt. PRIMA !!! ICH RUFE AUF KEINEM FALL AN UND FALLE AUF DIESEN MIST HEREIN. 👏👏👏

    Antwort
    • 11. Januar 2023 um 21:08
      Permalink

      Hallo meine lieben ich habe heute am 11 Januar 2023 einen Brief bekommen von BOESCHE GEWINN-KONTOR GmbH Albert-Schweitzer-Ring 22 Hamburg 22045 im Brief steht ich sollte einen persönlichen geschenkcode angeben leider sind da 9 Ziffern und im online da muss 7 Ziffern sein merkt man gleich dass ist eine abzocke!!!

      Antwort
  • 2. März 2022 um 10:53
    Permalink

    Auch ich erhielt von Boesche Gewinnkontor eine E-Mail mit Glückwunsch, mit Geschenkversprechen im Wert von 300 € und einem frei zu rubbelnden persönlichen Glückscode.
    Nur: Wenn man die angegebene Telefonnummer wählt, so oft man will und tagelang, dann ist immer besetzt.
    Hier fehlt offenbar der Wille und etwas an Wahrheit. Sonst würde das anders laufen!!!!

    Antwort
  • 23. März 2022 um 13:58
    Permalink

    Habe heute auch diese interessante Geschenkbenachrichtigung bekommen.
    Dank dieser Kommentare weiß ich, was ich damit mache,…. ab in die blaue Tonne

    Antwort
  • 5. April 2022 um 15:58
    Permalink

    Vielen Dank für die Warnungen,habe heute auch diesen Brief bekommen und gleich gegoogelt.Aus diesem Grund landet der Brief sofort in der blauen Tonne ohne einen Versuch zu starten!!!!Danke

    Antwort
  • 5. Mai 2022 um 9:46
    Permalink

    Was mich am meisten wundert ist, dass so etwas überhaupt legal sein soll, für mich ist das einfach nur eine dreiste Betrugsmasche. Bedauerlich für jeden, der arglos darauf hereinfällt.

    Antwort
  • 22. Mai 2022 um 18:19
    Permalink

    Habe bei Google nachgeschaut und habe heraus gefunden das ist alles Betrug !

    Antwort
  • 7. Juni 2022 um 21:21
    Permalink

    Hallo, ich habe heute auch so einen Gewinnbrief bekommen und dann sofort die Masche erkannt! Sie haben ein Geschenk gewonnen ich muss nur anrufen, unglaublich. Dreist und Frech

    Antwort
  • 22. Juni 2022 um 10:16
    Permalink

    „Im Anschluss an Ihre Autorisierung erhalten Sie auf Wunsch weitere Informationen zu attraktiven, ENTGELTLICHEN Offerten der Staatlichen Lotterie- Einnahme BOESCHE KG.“

    Dieser Satz machte mich stutzig. Auch mein „Gewinnerbrief“ wandert in die blaue Tonne.

    Antwort
  • 3. Januar 2023 um 13:01
    Permalink

    Ha, halte gerade einen Gewinnbrief in der Hand! Dank Google bestens informiert, aber ich weiß nicht, wie viele Ältere darauf reinfallen, die nicht googlen können ! Also, weg damit, oder zum Spass und Warnung aufbewahren ! Macht richtig Spass, jetzt Bescheid zu wissen !

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.