LOTTO DeutschlandNachrichtenPressebericht

Kunden sauer: Lotto24.de erhöht Preise

Seit dem 10. Juni 2024 dürften einige Lottospielerinnen und Lottospieler von LOTTO24 sich wundern: ist das Lottospielen schon wieder teurer geworden? Statt 1,20 Euro erhebt der Lottodienst sowie seine Tochter Tipp24.de ganze 10 Cent mehr pro Tipp. Zusätzlich wurden auch die Bearbeitungsgebühr erhöht, sowie eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr für die Zusatzlotterien Super6 und Spiel77 eingeführt.

Damit ist das Spiel beim größten privaten Lottoanbieter im Internet bis zu 43% teurer als bei den meisten anderen Lotto-Annahmestellen. So rechtfertigt der Anbieter die gestiegenen Kosten!

Preiserhöhungen von Lotto24.de im Überblick

Folgende Preiserhöhungen haben Lotto24.de und Tipp24.de am 10. Juni 2024 eingeführt:

  • LOTTO 6aus49 Tippfeld: 1,30 € statt 1,20 €
  • Eurojackpot Tippfeld: 2,20 € statt 2,00 €
  • Spiel77 Teilnahme: 2,75 € statt 2,50 €
  • Super6 Teilnahme: 1,45 € statt 1,25 €
  • Bearbeitungsgebühr pro Spielauftrag (Lotto, Eurojackpot, Glücksspirale): 0,80 € statt 0,60 €

Man hat auf einen Schlag bei eigentlich allen relevanten Lottospielen die Preise erhöht, insbesonders der erhöhte Lottofeld- und Eurojackpot-Tippfeld Preis sind ein Novum, welches bisher kein größerer Onlineanbieter gewagt hat. Abgesehen von den unterschiedlichen Bearbeitungsgebühren (80 Cent sind auch hier bundesweit das Maximum) gilt eigentlich Lotto als ein preiseinheitliches Produkt. Dies gilt für Lotto24-Kunden nicht mehr.

Kunden strafen Lotto24 auf Trustpilot ab

Tatsächlich gelten viele Lottospieler als wenig preissensibel. So dürfte es einem Großteil der Kundschaft die Erhöhung kaum aufgefallen sein – auch weil der Anbieter die Erhöhung nicht öffentlich zu den Spieler kommunizierte. Doch viele kritische Stimmen haben sich bereits auf Trustpilot gemeldet. Nutzer „arsoy“ schrieb beispielsweise

„Sorry aber das führt zu eurer Insolvenz. Warum sollte ich freiwillig mehr Gebühren bei euch zahlen, wenn es direkt beim schon überteuerten Lotto Hamburg günstiger spielen kann.“

Der Nutzer Xavier G. schrieb:

Also jetzt kostet jeder Schein Lotto 6/49 mindestens 70 Cent mehr als bei Lotto.de und das ist deffinitiv zu viel, es ist Wucher und die brauchen mir nichts zu erzählen von wegen höhere Kosten etc. Die höheren Kosten haben die anderen auch.

Die Gründe der Preiserhöhung

Offiziell begründet der Anbieter die Preiserhöhungen aufgrund gesteigener Energie- und Betriebskosten. Außerdem möchte man in die Verbesserung des Angebots investieren – was dies in Zukunft genau bedeutet, schildert Lotto24 jedoch nicht. Das Hamburger Unternehmen dürfte tatsächlich mit gestiegenen Lohnkosten ihrer rund 130 Mitarbeiter und leicht erhöhten Stromkosten beschäftigt sein, doch das Hauptziel dürfte die Margenerhöhung im tendenziell eher margenarmen Lotterie-Vermittlungsgeschäft sein.

Als Teil des börsennotiertes Unternehmens ZEAL Network SE ist das Ziel selbstverständlich, seinen Investoren ein gewinnstarkes Unternehmen anzubieten. Die Einnahmen werden insbesondere für teure Marketingmaßnahmen benötigt, denn Ziel von Lotto24 ist ein Marktanteil von 50 Prozent im deutschen Online-Lotto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.